Fortschrittliche Kühlhaus-Überwachungstechnologie

Covid-Gerät zur Überwachung der Lagertemperatur von Impfstoffen

Fortschrittliche Kühlhaus-Überwachungstechnologie

Infolge der Pandemie sind neue Impfstoffmodelle auf den klinischen Markt gekommen, um die weltweite Verbreitung des neuartigen Coronavirus zu bekämpfen. Sie sind in gewisser Weise revolutionär, da sie zu den ersten molekularbasierten Impfstofftherapeutika gehören, die auf dem klinischen Markt eingeführt werden. Diese Art von Impfstoffmodell erfordert aufgrund seiner empfindlichen biologischen Komponenten strenge Anforderungen an die Temperaturlagerung.

Die Anforderungen an ultrakalte Temperaturen haben viele Kliniken dazu gezwungen, ihre bestehenden Kühlhäuser zu erneuern. Die Interessengruppen entscheiden sich dafür, der Kühllagerungstechnologie Vorrang einzuräumen, da vermutet wird, dass künftig zugelassene Impfstoffe bei extrem niedrigen (2°C – 8°C) und/oder kryogenen Temperaturen (-80°C) gelagert werden müssen.

Die derzeitigen Temperaturanforderungen für die Lagerung von COVID-19-Impfstoffen variieren je nach Hersteller.

*Es ist zu beachten, dass der Pfizer-Impfstoff und der Moderna-Impfstoff zwei unterschiedliche Temperaturanforderungen haben.

Warum ist die Verwendung eines Impfstoff-Temperaturüberwachungs System so wichtig?

Die mRNA-Impfstoffmodelle sind von Natur aus extrem unbeständig, was die Notwendigkeit einer fortschrittlicheren Temperaturüberwachung noch verstärkt. Aufgrund ihres molekularen Aufbaus neigen sie dazu, sowohl in ihrer Struktur als auch in ihrer Integrität zusammenzubrechen, wenn sie außerhalb des normalen Temperaturbereichs gelagert werden.

Leider sind Temperaturunterbrechungen aufgrund von Stromausfällen, unterbrochenen Kühlkettenprotokollen oder Gerätefehlfunktionen keine Seltenheit. Darüber hinaus hat sich gezeigt, dass viele medizinische Ultratiefkühllager für COVID-19-Impfstoffe unabhängig von ihrer Qualität aufgrund des ständigen Öffnens der Türen unterschiedliche Temperaturbereiche aufweisen.

Obwohl die meisten Kühlräume für medizinische Zwecke mit isolierten Türen und Wänden ausgestattet sind, kommt es im Inneren zu Temperaturschwankungen. Angesichts der aktuellen Gesundheitsinitiativen zur Verhinderung der Ausbreitung von COVID-19 ist der Umgang mit Impfstoffabfällen von entscheidender Bedeutung.

Die Weltgesundheitsorganisation berichtet, dass bis zu 50 % der weltweit verteilten Impfstoffe aufgrund von unzureichender Überwachung und Lagerung weggeworfen werden. Das Ersetzen kontaminierter Impfstoffe ist mit enormen Kosten verbunden und schadet der öffentlichen Sicherheit und der Glaubwürdigkeit der Einrichtungen.
Das COVID-19-System von SensoScientific zur Überwachung der Lagertemperatur von Impfstoffen gewährleistet eine lückenlose Überwachung der Impfstofflagerung über die CFR 21 Part 11 validierte Cloud von SensoScientific.

Der SensoScientific-Unterschied

Die einfache, genaue und zuverlässige Überwachung der Lagertemperatur von Impfstoffen mit COVID-19 macht die Einhaltung der Vorschriften zum Kinderspiel.

24/7-Sofortalarm-Benachrichtigungen

Sie werden in Echtzeit benachrichtigt, sobald die Messwerte Ihres Impfstoffthermometers einen akzeptablen Bereich überschreiten. Die Warnungen werden per Sprache, E-Mail, Text, SMS, Pager, Fax und mehr gesendet!

Umfassende Berichterstattung

Die SensoScientific Validated Cloud bietet alle möglichen Berichtsoptionen, die Sie zur Einhaltung von Vorschriften benötigen, einschließlich automatischer Berichte in Ihrer E-Mail.

A2LA-akkreditierte & NIST-rückführbare Kalibrierung

Unser hauseigenes A2LA-akkreditiertes Kalibrierungslabor bietet NIST-rückführbare Messfühler und ist nach ISO/IEC 17025 zertifiziert.

Unbegrenzter Cloud-basierter Datenzugriff

Mit SensoScientific fallen Sie nie bei einem Audit durch. Unsere Cloud-Plattform ist mit FDA 21 CFR Part 11 (ERES) konform und speichert unbegrenzt Daten.

Das kostengünstigste drahtlose System zur Überwachung der Impfstofftemperatur

Spezialisierte Impfstoff-Thermometerknoten dokumentieren sowohl ultratiefe als auch kryogene Temperaturen bis zu -200°C. Dieses firmeneigene System sendet einen Notfallalarm aus, wenn eine Messwertabweichung festgestellt wird. Alle Daten werden mit einem Zeitstempel versehen und aufgezeichnet, wodurch die Einhaltung der COVID-19-Impfstoff-Lagertemperatur und die Transparenz über die CFR 21 Part 11 validierte Cloud von SensoScientific gewährleistet werden.

  • Ultra-Tiefst- und Tiefsttemperaturen
  • Digitale Anzeige
  • Abnehmbare Sonde im Wärmepuffer
  • Strom & Min/Max Anzeige
  • A2LA- und NIST-Kalibrierungszertifikat
  • Genauigkeit ±0,5°C
  • Sofortige Alarmbenachrichtigungen
  • Optischer und akustischer Alarm
  • Bereich: -200°C bis +200°C
  • Anzeige für niedrigen Batteriestand
  • Benutzerdefinierte Protokollierungsintervalle
  • Gepufferter Speicher: 4000 Messwerte
  • OK-Taste für Echtzeit-Messungen
  • Keine externe Software erforderlich
  • Die längste Garantie auf dem Markt
  • ISO/IEC 17025 Kalibrierungslabor

Produktbeispiele

Angebot anfordern

*“ zeigt erforderliche Felder an

Sind Sie an einem kostenlosen Test interessiert?

Experten für Compliance-Automatisierung und IoT-Lösungen

SensoScientific macht die Einhaltung von Vorschriften einfach. Unser Umwelt- und COVID-19-Temperaturüberwachungssystem für die Lagerung von Impfstoffen erfüllt selbst die strengsten CDC- und gesetzlichen Anforderungen. Zu unseren Kunden zählen renommierte Gesundheitseinrichtungen, Labors, Universitäten, Apotheken und Restaurants in ganz Deutschland. Wir bieten eine End-to-End-Lösung, die von der Produktentwicklung über die Installation bis hin zum technischen Support alles umfasst, um die Einhaltung der Vorschriften für Sie zu automatisieren.

A2LA-akkreditierte & NIST-rückführbare Kalibrierung

Skalierbarkeit für Unternehmen

Sicherheit auf Regierungsebene

Produkte, die die Anforderungen übertreffen

FDA 21 CFR Part 11 validierte Cloud

Fachkundige technische Unterstützung

Newsletter-Anmeldung - Herunterladbare Inhalte

Melden Sie sich für unseren Newsletter an, um zum Download zu gelangen.

Top